Eine Reise nach IRLAND zum Geburtstag 5


Die Anreise war zwar länger, als man das normalerweise hat, und auch um einiges beschwerlicher, aber darüber ein anderes Mal. Als meine zweite Schicht heute Morgen um 3 Uhr begonnen hat, dämmerte es schon. Kurz nach 4 Uhr kamen unter einem schmalen Streifen blauen Himmels am Horizont die ersten 3 Berggipfel von Irland zum Vorschein. Die aufgehende Sonne verschwand leider schon nach kurzer Zeit hinter der Wolkenschicht, aber Irland wird immer grösser!! Gegen 7 Uhr glaubte ich den Fastnet Rock als kleine Bergspitze über dem Horizont zu entdecken. Enno hatte schon Angst, dass ich daran vorbeisegeln könnte, ohne ihm Bescheid zu sagen. Leider stellte sich der vermeintliche Fastnet Rock dann aber doch als eine vorgelagerte Insel heraus (Cape Clear Island). Der Wind wird leider immer weniger und die letzten 3 Stunden müssen wir den Motor zu Hilfe nehmen. Nachdem wir ins Lee von Irland gekommen sind, sind die hohen ekligen Wellen direkt von der Seite nicht mehr so heftig. Segeln ist (wieder) schön!! Wir gehen nach Baltimore Harbour, da kann man entweder ankern oder, wenn man Glück hat, bekommt man einen Platz um längs am Steg zu vertäuen. Da liegt man dann aber wahrscheinlich im Päckchen. Wir lassen uns überraschen. Falls wir ankern, müssen wir unser “B” wieder klar machen, um an Land zu kommen. Heute haben wir so viele verschiedene Tiere gesehen, wie noch nie: an Vögeln gab es (leider weiss ich die meisten Namen nur auf norwegisch) Eissturmvogel, Havsula, Teist, Krykje und dann hat uns eine wahnsinnig grosse Delfinschule ewig lange begleitet. Oft sind 2-3 Delfine synchron aus dem Wasser gesprungen. Tolle Tiere, die strahlen so viel Freude und Lebenslust aus. Dann sind auf einmal 2 kleinere Wale aufgetaucht, Enno hat auch einen grossen gesehen und Schweinswale gibt es hier auch. Der neugierigste Meeresbewohner war eine grosse Robbe, die mit dem Kopf aus dem Wasser geschaut hat. Um uns noch besser zu sehen, hat sie ordentlich den Hals lang gemacht. Und das alles vor 10 Uhr heute morgen!! Andere Leute bezahlen dafür viel Geld.
Als wir am Fastet Rock vorbei waren haben wir uns gerade überlegt, ob wir uns wohl nach der Ankunft beim Zoll anmelden müssen, als schon ein in Form und Farbe verdächtig aussehendes Schiff in rasender Geschwindigkeit auf uns zu kommt. Es fährt vorbei, aber die Aufschrift sagt CUSTAIMS, und ich sehe schon wie sie ihr RIB klar machen. Wir freuen uns auf Besuch und empfangen die beiden jungen Männer voller Freude. Die sind auch supernett, wollen ausser Ausweisen und Bootspapieren nichts sehen. Der ein schaut halbherzig in ein paar Schränke, gibt sich aber schnell zufrieden. Von den netten Zöllnern erfahren wir auch, dass England aus der EU austritt und dass Irland heute Abend gegen Frankreich spielt.Und dass es im Hafen heute Abend bestimmt laut werden wird.
Inzwischen liegen wir vor Anker in der Baltimore Bay. Die Stege waren, wie wir uns schon gedacht haben, bereits mit 3-4 Booten aneinander voll. Aber bei 3,5 Metern Wassertiefe ist es ja kein Problem zu ankern. Es ist bedeckt, aber die Sonne kämpft sich ab und zu erfolgreich durch. Im Windschatten im Cockpit ist es schön und wir genehmigen uns erstmal einen Ankerdram. Die Lufttemperatur ist nicht besonders hoch und im Wind ist es sogar recht kühl. Die Bucht ist sehr schön und lädt zum Erkunden ein. Mit dem Fernglas haben wir schon eine alte Klosterruine entdeckt.
Nachdem wir beide einen Mittagsschlaf gemacht haben, da wir letzte Nacht nur 2 Stunden Schlaf bekommen haben, hören wir nun von Land irische Musik. Es ist klasse!!

At 6/25/2016 9:39 PM (utc) the position of Inua is 51°29.00’N 009°22.80’W


Leave a comment

Your email address will not be published.

5 comments on “Eine Reise nach IRLAND zum Geburtstag

  • Elke Rodegerdts

    Ein richtiges Geburtstagsgeschenk Eure Ankunft in Irland – sogar mit Musik. Wir freuen uns, dass Ihr gut angekommen seid und sind mit Euch gespannt auf Irland.
    Liebe Grüße aus Hamburg

  • MuPa

    Wir sind auch überglücklich, dass ihr von den Azoren jetzt in Irland angekommen seid.
    Liebe Grüße vom “Süden”

  • Andreas Tulipan

    Liebe Karin, herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag!
    Wir hoffen daß die Iren schön für Dich gespielt haben
    Viele Grüße von den vier

  • Conny

    Auch vom Festland noch die besten Geburtstagswünsche! Schön, dass eure Reiseroute euch in Länder führt, die wir letztes und dieses Jahr besucht haben. Die Azoren letztes Jahr waren für uns auch sehr beeindruckend. Und dieses Jahr Ireland! Liebe Grüße und auf ein baldiges Wiedersehen

  • Mia, Amelie, Gudrun und Wolfgang

    Wie schön, dass ihr wieder auf der östlichen Seite des Atlantiks angekommen seid. Was für eine tolle seglerische Leistung, zu zweit und ohne ARC-Begleitung den großen Teich von West nach Ost zu überqueren. Im doppelten Sinne Herzlichen Glückwunsch von Amélie, Mia, Gudrun & Wolfgang