Sandnessjøen – Vega


Schönes Wetter als wir aufwachen, wir frühstücken draussen 🙂 Nach einer herzlichen Verabschiedung von den Franzosen legen die vor uns ab und gehen tanken. Wir warten bis sie wieder ablegen, aber leider hat ein anderes Segelboot auch nur darauf gewartet und ist schneller als wir… Macht nichts, wir haben noch einen über halb vollen Tank und fahren weiter ohne zu tanken.

Auch der Wind ist genial heute, wir setzen gleich nach der Hafeneinfahrt die Segel. Unser Ziel ist Vega. Seit wir unterwegs sind haben wir kein einziges Segelboot unterwegs getroffen, immer nur in Häfen. Heute segeln wir eine ganze Weile neben einem anderen Segelboot her, das auf einmal zwischen den vielen Inseln hier auftauchte. Wir segeln so nah nebeneinander, dass wir uns unterhalten können. Deren Boot ist grösser und ein Regattaboot, das eigentlich schneller sein sollte als unseres, aber wir holen sie ein 🙂 Das können die nicht auf sich sitzen lassen, deshalb hissen sie ihren Spinnacker, aber auch da wird der Abstand nicht so schnell grösser.

ENN_6258

Später setzten wir auch unseren Genacker, als der Wind unter 4m/s fällt. Wir kommen gut voran und wie es aussieht will das andere Segelboot in den selben Hafen wie wir. Die haben eine andere Route gewählt, aber wir sind fast zeitgleich am Ziel. Wäre das eine Regatta gewesen hätten wir die locker geschlagen, da unser Boot ja viel kleiner ist. Die Gästebrücke ist schon besetzt, aber das andere Segelboot legt sich längs an ein Motorboot ran. Wir sehen einen grossen Holzkai und machen erstmal daran fest. Zur Freude von 3 Jungs, die mit ihren Eltern eine Fahrradtour machen und dort oben auf dem Kai grad Pause machen. Sie legen sich auf den Bauch und beobachten genau was wir alles machen. Enno geht los und fragt, ob wir hier liegen können. Er muss ins Cafe gehen und dort fragen, denn alle, die er unterwegs fragt, sind Touristen. Leider können wir hier nicht liegen bleiben, da die ein anderes Boot mit Touristen erwarten. Schade. Wir machen wieder los und gehen weiter in den westlichen Teil im Hafen. Eine weitere Brücke ist hier als Gästebrücke ausgeschildert, aber da liegen haufenweise kleine Ausleih-Motorboote. Wir finden einen Platz am Ende einer Brücke und machen fest. Nun bin ich dran mit auskundschaften, ob wir da liegen können. Und dieses Mal ist es OK.

Es ist superschön hier, wir gehen noch eine Runde spazieren und setzen uns dann mit einem Glas Wein ins Cockpit. Ein superschöner Abend mit angenehmer Temperatur 🙂

 

ENN_6292 ENN_6280 ENN_6277 ENN_6276 ENN_6274

Leave a comment

Your email address will not be published.