Mandal – EgersundMandal – Egersund 2


Mandal

Heute morgen lagen Frühstücksbrötchen und eine Zeitung im Boot!! Wir haben eine Frau vom Hafenbüro mit einem Wagen rumfahren und austeilen sehen. Enno ist ihr hinterher gelaufen um zu sagen,  dass wir nichts bestellt haben (wär ja blöd, wenn einer, der es bestellt hat drauf wartet). Aber sie sagte, das wäre von den Sponsoren vom Hafen und dass das alle bekommen. Genial!!

Nach einem langen Frühstück sind wir mal wieder das letzte Boot, das den Hafen verlässt. Nachdem wir den Wetterbericht für die nächsten 2 Tage gelesen haben beschliessen wir heute weiter zu segeln, als ursprünglich gedacht, bis Egersund. Das sind ca. 60 nautische Meilen, d.h. 12 Stunden bei 5 Knoten. Für morgen sagt der Wetterbericht, dass ab 14 Uhr wieder mehr Wind aufkommt. Auf der Strecke nach Stavanger gibt es ein paar ausgesetzte Stellen, die bei viel Wind unangenehm werden können. Deshalb müssen wir versuchen heute ein gutes Stück voranzukommen.

Wir sind am südlichsten Punkt unserer Reise vorbeigekommen: Lindesnes. Rund um Lindesnes war ziemlich viel Dünung, die bei viel Wind sicher auch unanagenehm gewesen wäre. Es hat auch so schon  das ganze Boot hin und her geschaukelt. Eigentlich wollte ich die Einträge für den Blog fertig schreiben, aber das ging nicht so gut. Mit fast keinem Wind, einem Sonne-Wolken-Mix und ein paar einzelnen Regetropfen ab und zu, sind wir in 11 Stunden mit der jerngenua ans Ziel gekommen.

Enno hatte Zeit die ganzen vielen Bedienungsanleitungen von all dem technischen Schnick-Schnack, den wir an Bord haben, zu studieren. Ich lass es mir dann von Enno erklären…

Wir haben den Dieseltank gefüllt und uns einen Platz im Gästehafen gesucht. Kaum hatten wir das Boot vertäut hat es angefangen zu regnen – perfektes timing. Morgen früh wollen wir zwischen 5 und 6 Uhr aufstehen, um an den ausgesetzten Stellen (Jærens rev und Skotamedgrunnen) vorbei zu sein, bevor starker Wind aufkommt. Wir haben Tananger als nächstes Ziel, das sind 41 nautische Meilen.

 

 


Leave a comment

Your email address will not be published.

2 comments on “Mandal – EgersundMandal – Egersund

  • Mama & Papa

    Es ist wirklich sehr interessant eure Reise mit Bild- und Textbeiträgen zu verfolgen. Wir sind letztes Jahr auch durch Egersund gekommen.

    Gruß Mama & Papa

    • Karin Post author

      Wir finden’s auch klasse einfach mit dem iPhone ein Foto zu machen, dass dann automatisch auf den Blog geladen wird. Bussi, K.