Nordfjord – TonnesNordfjord – Tonnes 1


Eigentlich hatten wir heute morgen laut Wetterbericht blauen Himmel und Sonnenschein erwartet. Was uns erwartete als wir aufwachten war grauer Himmel mit ganz wenigen kleinen blauen Stellen, hmpf! Wir wollten doch baden!!! Naja, aber so ist das eben. Zum Glück ist es angenehm warm und Wind hat es auch, obwohl es eigentlich windstill hätte sein sollen… die haben keine Ahnung, die das Wetter prophezeien 😉

ein riesiger Wasserfall im Mefjord (am Eingang zum Nordfjord)

Wir haben auf dem Rückweg aus dem Nordfjord noch die andere Ankerbucht angeschaut, aber da war viel Wind und die ist auch nicht so schön. Als wir gestern reingefahren sind haben wir noch einen riesigen Wasserfall gesehen. Zu dem sind wir noch hingefahren. Enno hat hoffentlich schöne Bilder gemacht, die kommen dann etwas später. Auf meinem Mac hat es leider keinen freien Speicherplatz mehr, so dass ich keine Bilder mehr runterladen kann. Wir mussten schon was löschen, dass er überhaupt noch funktioniert. Nun bin ich auf Bilder angewiesen, die Enno hochlädt…

Eigentlich wissen wir nicht so recht, wo wir heute hin sollen. Rødøy haben wir erst überlegt. Dort hat es einen schönen Hafen (waren letztes Jahr ein paarmal dort), ein Restaurant und man kann sich zum Frühstück frisches Brot bestellen… Leider ist der Hafen bei südwestlichem Wind ausgesetzt und genau das ist angesagt, und auch nicht zu wenig (wenn die Prophezeiung stimmt ;-)). Enno möchte gerne Essen gehen (ob er mit dem Smutje hier an Bord nicht zufrieden ist??). In Tonnes gibt es auch ein Restaurant und einen netten Hafen, auch hier waren wir letztes Jahr schon. Das ist zwar irgendwie wieder zurück, aber was soll’s, nun haben wir ja Zeit.

Wir liegen am selben Platz wie letztes Jahr und es beginnt mit unserer Ankunft zu regnen. Kurzerhand beschliessen wir, dass es nun der richtige Zeitpunkt gekommen ist, unser Cockpit-Zelt aufzubauen. Wir schaffen es auch, bevor der grosse Regen kommt und nun haben wir auch noch das ganze Cockpit als zusätzlichen Raum.

Es regnet in Strömen, wie auch letztes Jahr- hätten wir vielleicht mit rechnen können. Zu dem Restaurant ist es mindestens eine halbe Stunde zu gehen. Mal sehn, ob es bald weniger regnet…

… Wir sind noch Essen gegangen und es war auch nur eine Viertelstunde zu gehen. Als wir zurückkamen hat es noch mehr angefangen zu schütten, brrrrrrrr.

unser Cockpit-Zelt

 

 


Leave a comment

Your email address will not be published.

One comment on “Nordfjord – TonnesNordfjord – Tonnes

  • Elke + Udo

    Der Regen ist ein Minuspunkt, aber es ist sicher auch gemütlich unter dem Zeltdach. Wir drücken die Daumen, dass heute die Sonne wieder scheint und Ihr wieder baden könnt. Versucht einmal im Regen zu baden. Das ist eine lustige Sache – Wasser von oben und unten.
    Liebe Grüsse,
    Elke + Udo, Mom + Dad