Caribbean feeling 1


Wir sind direkt von der Arbeit aufs Boot gefahren und haben uns auf den Weg zur Sandhornøya gemacht. Dort ist an diesem Wochenende die Eröffnung von SALT. Das ist eine Kunstausstellung, die nun ein Jahr dort am Strand sein soll.

Es war kein bisschen Wind, so dass wir mit dem Motor gefahren sind. Als wir näher kamen haben wir schon gesehen, dass einige Boote dort geankert haben. Wir haben unseren Anker nicht weit von Dolce Vita entfernt ausgeworfen. Nach und nach kamen immer mehr Boote, sowohl Motor- als auch Segelboote. Es war sehr interessant (vor allem den Motorbooten) beim Ankern zuzusehen. Teilweise haben die wirklich Minianker, wo man sich fragt, ob die das Boot bei etwas Wind am Platz halten. Und die meisten werfen den einfach über Bord, festziehen ist nicht 🙁 Zum Glück ist kein Wind gemeldet…

Es fühlt sich an wie in der Karibik, und wir bekommen schon mal einen Vorgeschmack darauf, wie es dort sein wird… keine einsamen Ankerbuchten so wie wir es von hier gewohnt sind.

IMG_5055IMG_5089

Wir sind mit dem B an Land gepaddelt und haben die verschiedenen Kunstwerke angeschaut. Es gibt eine riesige Sauna mit Glasscheibe, so dass man während dem Schwitzen die tolle Aussicht geniessen kann. Durch das ganze Gelände führen kleine Stege, die aus halbierten Baumstämmen bestehen.

IMG_5085

IMG_5090

IMG_5083

 

IMG_5079

 

Selbst wenn die vielen Boote, die in der Bucht ankern uns ein Caribbean Feeling vorspiegeln, so passen die Temperaturen doch nicht ganz. Wir bekommen noch die Eröffnungsrede vom Bürgermeister mit, aber dann wird es auf einmal kalt. Schliesslich sind wir barfuss unterwegs.

IMG_5081 IMG_5078

Gegen 22 Uhr wird es richtig dunkel und als wir gegen 2 Uhr rausschauen sehen wir einen tollen Sternenhimmel mit fantastischen Nordlichtern, was auch nicht so wirklich in die Karibik passt…

ENN_6665

Es ist nicht so einfach an Deck eines schaukelnden Bootes Bilder von den Nordlichtern zu machen

Gegen Morgen kommt Wind auf und wir sind froh, dass fast alle Motorboote noch in der Nacht den Anker gelichtet haben. Wer weiss, wo die überall hin getrieben wären. Allerdings sind auch 2 Segelboote ganz schön abgetrieben. Deren Anker hat wohl nicht gehalten.

Nachdem wir eine Weile die Sonne genossen haben machen wir uns auf den Weg nach Fleina. Dort gibt es auch einen schönen Ankerplatz und es ist ein paar Jahre her, dass wir hier waren. Leider weht noch immer kein Wind, so dass wir Motorfahren.

Wir verbringen einen faulen Tag am Anker auf Fleina und kommen Sonntagabend erst spät heim.

IMG_5067IMG_5068

IMG_5067

 

 


Leave a comment

Your email address will not be published.

One comment on “Caribbean feeling

  • Elke und Udo

    Diese fantastische Aufnahme vom Nordlicht und die anderen schönen Fotos sind jetzt erst bei uns angekommen.
    Wir geniessen die Neuigkeiten und danken Euch mit einem dicken Bussi aus HH