Kristiansand (Zoll)Kristiansand (toll)


Kristiansand

Heute morgen sind wir schon um 8 Uhr zum Zoll. Gestern morgen haben wir um ca 6 Uhr beim Zoll angerufen, obwohl es Sonntag war, aber es ist (eigentlich wie erwartet keiner ans Telefon gegangen. Wir haben per eMail Bescheid bekommen, dass wir anrufen sollen, sobald wir in die Nähe der norwegischen Küste kommen. Das haben wir damit gemacht. Als wir in Kristiansand angekommen sind haben wir auch noch eine Mail geschickt und gesagt, dass wir versucht hätten anzurufen, aber keiner ans Telefon ging und dass wir Montagmorgen kommen.

Als wir eine Weile auf dem Zollamt gewartet hatten kam auch endlich ein Zöllner. Die werden glaub schon mit den Mundwinkeln nach unten geboren… Der war jedenfalls ziemlich genau. Er hat uns ein Formular zum Ausfüllen gegeben und erklärt, was wo stehen soll. An einer Stelle sollten wir Überfuhrungskosten angeben. Als wir fragten, was er denn damit meinte fing er an zu erklären, dass wir ja Sprit gebraucht hätten, gegessen hätten usw. Hallo?

Der Zoll

Jedenfalls haben wir dann angefangen das Formular auszufüllen. Nach einer Weile fragte er dann, schon etwas freundlicher, ob er uns behilflich sein soll. Jedenfalls hat er uns dann beim Rest geholfen und bei den Überfuhrungskosten hat er gemeint wir sollen schreiben, dass wir das Boot selbst überführt haben und keinen Euro-Betrag. Seine Laune wurde immer besser und wir haben sogar einen besseren Euro-Kurs bekommen, als der Tageskurs. Wenigstens etwas gespart. Nachdem er dann seine Papiere fertig hatte mussten wir weiter zu einem anderen Zollbeamten. Auch der war nicht gerade der  Mensch mit der besten Laune… jedenfalls sind wir dann zur Bank und haben das Geld überwiesen. Wieder zurück beim Zoll haben wir dann unsere Papiere bekommen. Juhuu, geschafft, nun kann der Urlaub beginnen.

Kristiansand hat eine grosse Fussgängerzone und in einer Buchhandlung haben wir uns detallierte Seekarten von Lindesnes bis etwas weiter als Bergen gekauft. Ein teurer Spass, aber wichtig. Wir haben auch noch ein paar Kissen und 2 Decken für die Sofas im Salon gekauft, schliesslich wollen wir es auch gemütlich haben.

Kristiansand

Als nächstes sind wir in einen grossen Bootsladen und haben noch einige Boots-Ausrüstung gekauft. Die haben auch ein Schlauchboot, aber falls wir das kaufen können wir vielleicht mit dem Boot direkt vor dem Laden anlegen. Das machen wir dann morgen, bevor wir wieder ablegen.

Den ganzen Tag schon bläst ein starker Wind, aber es ist blauer Himmel. Am Nachmittag braut sich ein Gewitter zusammen, löst sich aber wieder auf und wir bekommen nichts davon ab.

Kristiansand ist eine schöne Stadt, es gibt einen schönen Park mit Springbbrunnen/Wasserfällen, 2 Strände und sogar ein paar Palmen.

Enno hat zufällig auf dem AIS ein Segelboot entdeckt, das wir kennen (vielmehr die Mannschaft). Jeanette, eine ehemalige Kollegin ist mit ihrem Verlobten auf dem Weg von Fauske in den Süden. Die sind nicht weit weg von uns! Wir haben eine Mail geschickt, dass wir in Kristiansand liegen und dass es lustig wäre, wenn wir uns sehen würden… und heute Abend habe ich immer Ausschau gehalten, wenn neue Segelboot ankamen, ob es die Kaspara ist. Aber sie kam nicht 🙁

 

toll

Allerede kl 8 i morges møte vi opp på tollstasjonen. Etter hvert kom det en betjent som var i ganske dårlig humør… og veldig nøye!! Vi fikk et formular som vi skulle fylle ut og han viste oss hva som skal stå hvor. Han mente også at vi måtte oppføre overføringskostnader. Da vi spurte hva han mener med dette, sa han at vi har jo brukt drivstoff, vi har spist… hallo??

Vi begynte å fylle ut skjemaet og etter hvert spurte han (nå mer snillere) om han skulle hjelpe oss. Så fylte vi ut resten i lag og på overføringskostnader skulle vi bare skrive: overført selv og ingen €-beløp. Da han hadde jobbet litt med sin datamaskin ble vi videresendt til en annen betjent (med like dårlig humør) som skulle ta seg av betalingen. Vi gikk til banken og kom tilbake med en remisse. Fornøyd at de tjente masse penger på oss (noe som ikke hjalp humøret) fikk vi papirene våre. Det er en god følelse at alt er ordnet nå, nå kan ferie begynne for fylt.

Kristiansand

Kristiansand har en fin gågate med mange butikker. Vi fikk kjøpt detaljert sjøkart fra Lindnes og opp til Bergen. Dyrt!! Det ble også noen puter og pledd for å få det koselig i salongen 😉 Og litt mer kjøkkenutstyr.

Vi fant også en stor båtbutikk hvor vi handlet litt mer utsyr. De har også en gummibåt som vi vurderer å kjøpe. Det beste med seiling er jo å ankre og utforske omgivelse med gummibåt.

Det blåser hele dagen med 10-12m/s, men det er blå himmel og sol!! Vi ser tordenskyer, men de når oss ikke.

Kristiansand

 

På AIS finner Enno tilfeldig båten til Jeanette (Kaspara). De er ikke langt vekk fra oss. Så jeg sender en e-post og sier at vi ligger i Kristiansand og om de kanksje har dette som målet i dag. Jeg venter hele kvelden. Og hver gang en seilbåt kommer inn holder jeg utkikk, men de kommer ikke.

Leave a comment

Your email address will not be published.