Væran rundt (2)Væran rundt (2) 1


auf dem Weg zum ersten Wendepunkt

Der Start wurde um eine Stunde auf 10:30 Uhr verschoben, was uns sehr entgegen kam. Schon gestern haben wir gehört, dass man ca eine halbe Stunde bis zum Start schippern muss und wir hatten eigentlich geplant um 9:45 Uhr loszukommen. Nachdem sich auf den anderen Booten in unserer Klasse nicht so viel getan hat, haben wir das ganze auch gelassen genommen und sind erst um 10 Uhr los, nachdem uns das Nachbarboot nochmal drauf aufmerksam gemacht hat, dass man eine halbe Stunde braucht…

Und die haben wir auch tatsächlich gebraucht. Als wir kurz vor dem Start waren wurde über Funk angefragt, ob noch Boote zum Start unterwegs seien. Direkt vor uns ist noch ein Boot, und auch noch eines hinter uns. Wir schaffen es gerade so. Was wir nicht mit eingerechnet haben, ist, dass man 4 Minuten vor dem Start den Motor aus haben muss. Den Motor brauchten wir aber um das Grossegel zu hissen. Es ging gerade so und wir sind mit einer Minute Verspätung über die Startlinie gekommen. Vor uns die Lærke, dahinter Don’t Panic… und mehr Boote werden wir auch nicht heute in unserer Klasse.

Kurz vor dem ersten Wendepunkt schaffen wir es an Lærke vorbeizusegeln. Und wir setzen den Gennaker direkt nach der Wende. Alles klappt gut und wir machen gut Fahrt. Lærke wählt einen ganz anderen Kurs als wir. Sie halten sich dichter an der Landegode. Wir denken uns, dass der Wind dicht an der Landegode schwächer und mehr variabel ist und halten uns mehr in der Mitte vom Landegodefjord. Don’t Panic fällt zurück und wir sind auf einer Höhe mit Lærke.

Was wir befürchtet haben tritt ein: der Wind verschwindet 🙁 Aber wie durch ein Wunder hat Lærke immernoch Wind, und auch Don’t Panic hinter uns holen auf. Mist!! Lærke segelt suverän an uns vorbei und verschwindet immer weiter in Richtung Bodø. Don’t Panic geht nun noch weiter Richtung Festland und verschwindet hinterm Løpsholmen. Als sie da wieder vorkommen haben sie ihren Spinnaker runtergenommen und machen fast keine Fahrt mehr. Dafür haben wir wieder Wind 🙂 und kommen nach fast 7 Stunden als zweites Boot ins Ziel.

noch haben wir Wind...

Don’t Panic kommt eine Viertelstunde nach uns. Lærke wird 1., Inua 2. und Don’t Panic 3.

Warum die andern nicht gestartet sind? 2 Boote haben gestern die Ziellinie nicht erreicht, weil sie dachten die wäre woanderst und waren disqualifiziert, auf einem anderen Boot hatte der Skipper Fieber und Kotzeritis in der Nacht. Und Norte, der gestern die ganze Strecke alleine gesegelt ist, wollte es heute ruhiger angehen lassen und ist die kurze Runde gesegelt.

 


Leave a comment

Your email address will not be published.

One comment on “Væran rundt (2)Væran rundt (2)

  • Udo und Elke

    Heute haben wir erst Euren Regattabericht/ 2. Teil bekommen. Hat ja ein wenig gedauert, aber Eure Leistung schmälert es nicht – gut im Mittelfeld gelandet. Hat sicher Spaß gemacht und bringt Euch immer neue Erfahrung. Jetzt sind wir auf Eure Urlaubsberichte gespannt.

    Alles Liebe, Udo und Elke, Mom und Dad