Sørgjeslingan – Rørvik 2


Heute morgen sind wir früh aufgewacht, die Sonne schien und wir sind nach dem Frühstück los um die andere Seite der Insel zu entdecken. In der Sonne ist es angenehm und wir sind zum ersten Mal nur mit Fleccejacke unterwegs. Hier ist es wirklich sehr idyllisch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zurück am Kai reden wir noch ein wenig mit unseren Bootsnachbarn (Lykken II). Die haben eine Katze dabei, die das Leben und Treiben um sie herum genau beobachtet. Leider hat sie es nicht so gut im Griff mit ihrem Halsband, wickelt sich dauernd um die Winsch und wir haben die Befürchtung, dass sie ins Wasser springen könnte und sich dabei erhängt… Einmal ist sie wohl ins Wasser gesprungen (ohne Halsband 😉 und ist 2 Runden flott ums Boot geschwommen. Danach haben sie ein Netz rausgehängt und daran ist sie hochgeklettert. Lustig!
Die wollen heute auch nach Rørvik, d.h. wir sehen uns später wieder.

Als wir aufbrechen fängt es an zu regnen 🙁 das ist nicht so schön. Enno hat einen anderen Weg aus diesem Labyrinth hier gefunden und wir navigieren uns durch enge Durchfahrten. Das ist genial.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Obwohle es heute Nachmittag schönes Wetter sein sollte, lässt das auf sich warten. Wir sind die ganze Zeit unterbewölktem HImmel unterwegs, aber wenigstens haben wir nur den einen kurzen Regenschauer gleich nach dem Ablegen abbekommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In Rørvik hat es 2 Brücken, wir machen erst an der einen fest, sind uns dann aber unsicher, ob das hier eine Gästebrücke ist. An der aderen Brücke entdecken wir ein Schild, also parken wir um. Das hätten wir allerdings lassen können, denn als wir ein paar Männer fragen, sagen sie das beides Gästebrücken sind. Wir machen uns auf den Weg ins Zentrum. Wir finden ein Pub, das aber leider geschlossen ist. vielleicht noch zu früh für ein Pub um geöffent zu haben. Wir kommen später wieder, bevor das WM-Spiel beginnt.

Lykken II ist inzwischen auch angekommen und liegt an der anderen Brücke. Die Frau vom Boot vor uns erzählt uns, dass die hier im Hafen heute Abend/Nacht ein Krabbeb-Boot erwarten, das sich genau an unseren Platz legen soll. D.h. wir müssen Inua nochmal (!)  umparken. Wir bekommen einen richtigen Bootsplatz zugewiesen und parken ein. Ein deutscher Segler hilft uns beim Vertäuen. Hier liegen ausserdem noch ein amerikanisches, ein englisches und ein paar norwegische Boote. Enno redet mit den Amerikanern und erfäht einiges übers Segeln in der Karibik.

Als wir uns später nochmal aufmachen, um zu sehen, ob das Pub geöffnet ist, werden wir enttäuscht. Aber die Sonne ist inzwischen rausgekommen und wir machen einen Spaziergang durch den Ort –  nur der Wind ist noch eisig kalt. Zurück im Boot setzten wir uns ins Cockpit, um die Sonne noch zu geniessen. leider ist dieser Parklplatz so unpraktisch, dass der Wind direkt hintetn rein bläst. Trotzdem schön mit Sonne.


Leave a comment

Your email address will not be published.

2 comments on “Sørgjeslingan – Rørvik

  • MuPa

    Wenn ihr es noch nicht erfahren habt das Spiel endete USA-D 0:1 d.h. wir sind weiter und spielen am Montag, um 22:00 Uhr gegen Argentinien. Schaun mr mol!!!
    Ist euer Gasventil richtig dicht?

    Griasla von MuPa

    • Karin Rodegerdts Post author

      Gasventil ist dicht:-) Wir haben auch den elektrischen Schalter wieder eingebaut.
      Haben das Ergebnis vom Spiel übers Internet erfahren. Mal sehen, wo wir am Montag sind, aber hier igwo Fussball zu gucken scheint schwierig 🙂