Hjørundfjord – ÅlesundHjørundfjord – Ålesund 1


Hjørundfjorden

Heute morgen sind wir schon vor 9 Uhr losgekommen. Das passt uns eigentlich super, denn dann sind wir rechtzeitig in Ålesund und bekommen hoffentlich noch einen guten Platz im Hafen. Soll immer sehr voll sein hier. Überraschenderweise ist es noch immer super Wetter (die Wettervorhersage hat eigentlich bewölkt angesagt und ab 12 Uhr Regen). Es weht kein Lüftchen und wir haben die jerngenua in Betrieb. Es ist wunderschön hier!

Hurtigrute auf dem Weg zum Geirangerfjord

Unterwegs begegnen wir der Hurtigrute, die auf dem Weg zum Geirangerfjord ist. Bei spiegelglattem Wasser sehe ich sogar einen Schweinswal. Ausserdem hat es natürlich viele Möwen, Papageientaucher und Enten.

wie hoch ist die Brücke im Vegsund?

 

 

 

Wir hatten überlegt durch den Vegsund nach Ålesund zu kommen, aber nach genaurem Studium der Karten meinerseits haben wir herausgefunden, dass der richtige Hafen (der im Zentrum) auf der Nordseite von Ålesund liegt und dass es da keinen Vorteil bringt durch den Vegsund zu fahren. Dort gibt es eine Brücke, die 16,2 Meter hoch ist. Unser Mast ist 15 Meter hoch. Ich bin froh, dass ich diesen spannenden Moment umgehen kann ;-), denn nun fahren wir durch den Sulafjord und da gibt es keine Brücke 🙂

 

 

🙂

Kurz vor Ålesund kommt richtig Wind auf (6-7m/s), aber wegen 10 Minuten lohnt es sich auch nicht mehr zu segeln. Ausserdem kommt er, wie gewöhnlich, direkt von vorne. Wir finden einen schönen Platz im hinteren Ende vom Hafen. Man liegt hier wirklich mitten im Zentrum. Es ist schön hier: Häuser im Jugendstil, es ist warm und wir fühlen uns wie im Süden!! Trinken erstmal einen Latte Macciato und schlendern durch die Stadt und am Hafen entlang. Mindestens 3 Boote kennen wir schon.

Ålesund

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja und dann kamen wir auf die Idee, dass eine zweite Gasflasche nützlich sein könnte, falls die erste leer geht. Sind zu einer Tankstelle gelaufen und haben eine Flasche gekauft. Zurück am Boot passt die natürlich nicht in das Fach, wo sie hin soll. Wegen ein paar Zentimeter, grrrrrrrrr! Also zurück zur Tankstelle. Die arme Kassiererin: wir hatten natürlich vorher über 1000 Kronen mit der Karte bezahlt, nun musste sie uns das bar auszahlen und hatte fast nicht genug geld in der Kasse. Die kleinere Flasche (aus Stahl, die andere war aus Composit) hat sie abgezogen. Als sie uns die Flasche aus einem Container holt sieht Enno, dass es auch grössere Stahlflaschen gibt. Er beschliesst, dass die grössere Stahlflasche passen muss. Ich bin schon einigermassen genervt, weil ich mich schon zum zweiten Mal zur Tankstelle zurücklaufen sehe und mir die kleinere Flasche auch gereicht hätte… Die Kassiererin muss nochmal mächtig rechnen, da die grössere Flasche ja nun wieder mehr kostet…. OK, die Flasche zum Boot geschleppt (sind ja nicht so leicht die Dinger aus Stahl) und… sie hat gepasst!!

Danach hat Enno wohl gedacht, er wär mir was schuldig. Jedenfalls ist er freiwillig mit in einen Schuhladen und wir haben neue Schuhe für ihn gekauft. Daran hab ich sicher 2 Jahre gearbeitet 😉

Wir sind noch lecker Fisch essen gegangen.

Nun sitzen wir im Boot, hören live Klaviermusik von der Kneipe nebenan. Das Leben ist schön!!!!!!

Ålesund

Wegen dem Kartplotter haben wir mal wieder mit unserem “Kontaktmann” telefoniert und nun kommt morgen früh um halb 9 einer mit einem ganz neuen Plotter. Da bleibt nur zu hoffen, dass der dann funktioniert.


Leave a comment

Your email address will not be published.

One comment on “Hjørundfjord – ÅlesundHjørundfjord – Ålesund

  • Elke + Udo

    Euer Seglerleben ist sehr spannend. Liest sich fast wie ein Krimi. Zum Schluss geht der Tag zum Glück immer gut zu Ende.
    Das Ihr in Alesund auch noch so schönes Wetter hattet war sicher ein besonderer Glücksfall. Wir drücken die Daumen, dass Euch das Glück treu bleibt.
    Alles Liebe, Elke + Udo, Mom + Dad